Lebenslauf Dr. Maier

Beruflicher Lebenslauf:

 

1993-00    Studium der Humanmedizin an der Universität Ulm

2000-03    Assistenzarzt Unfall-, Hand und Wiederherstellungschirurgie,

                  Universität Ulm 

2003-05    Assistenzarzt Visceral- und Transplantationsmedizin,

                  Universität Ulm 

2005-06    Assistenzarzt Thorax- und Gefäßchirurgie, Universität Ulm 

2006-07    Facharzt Unfall-, Hand und Wiederherstellungschirurgie,

                  Universität Ulm 

2008-12    Oberarzt Unfall-, Wiederherstellungschirurgie und Orthopädie,

                  Krankenhaus Ludwigsburg,

                  Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg

2012-14    Leitender Oberarzt und 

                  Sektionsleiter Deformitäten, Kindertraumatologie und

                  rekonstruktive Gelenkchirurgie

                  Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie  Karl-Olga-Krankenhaus Stuttgart, 

                  Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm

2014         Berufsausübungsgemeinschaft mit Dr. Horst

2015         Praxisübernahme

 

Qualifikationen:

 

2002           Gesundheitsökonom

2004           Fachkunde Rettungsmedizin

2005           Fachkunde Strahlenschutz

2005           Zusatzbezeichnung Sportmedizin

2006           Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie

2006           Facharzt für Chirurgie

2008           Hygienebeauftragter Arzt 

2008           Facharzt für Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie

2009           Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

2012           Fußchirurg der D.A.F. (Deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk)  

2015           Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin 

 

Schwerpunkte:

 

  • erworbene und angeborene Deformitäten
  • Ultraschallnavigation
  • Chirurgische computerassistierte Navigation 
  • Knochen- und Weichteilinfektionen
  • Arthroskopische Operationen 
  • Gelenkerhaltende Chirurgie 
  • Fuß- und Sprunggelenkschirurgie


Fachgesellschaften und Gremien:

 

  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC)
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) 
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie (AGA)
  • Deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk (D.A.F.)
  • Deutsche Ärztgesellschaft für Akupunktur (DÄGfA)
  • Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin

WISSENSCHAFTLICHE ARBEITEN UND VORTRÄGE 


2001         Promotion: “Physikalische Grundlagen der Vakuumversiegelung”

                  Unfall-, Hand und Wiederherstellungschirurgie, Universität Ulm Prof. Kinzl

06/2001    Vortrag “Grundlagen der Vakuumversiegelung”, Kongress der Deutschen Gesellschaft für

                  Wundheilung und –behandlung (DGfW)

11/2001    Vortrag: “Funktionelle Resultate nach Behandlung distaler und metaphysärer Femurfrakturen

                  mit ante- bzw. retrograder Marknagelung”  Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie, Berlin

06/2002    Vortrag “Erfahrungen mit der Vakuumversiegelung”, Kongress der Deutschen Gesellschaft

                  für Wundheilung und –behandlung (DGfW)

11/2003    1. Posterpreis: “IL-6-Konzentration im Wundsekret und im Blutplasma bei offenen und

                  geschlossenen Frakturen unter Vakuumversiegelung“

                  Kongress der Deutschen Gesellschaft für  Wundheilung und –behandlung (DGfW)

02/2005    Unfallchirurg. 2005 Feb;108(2):109-17.

                  Post-traumatic torsional differences and functional tests following antegrade or retrograde

                  intramedullary nailing of the distal femoral diaphysis.

                  Maier DG, Reisig R, Keppler P, Kinzl L, Gebhard F

10/2005    Zentralbl Chir. 2005 Oct;130(5):463-8.

                  The physics of vacuum therapy.

                  Maier D, Beck A, Kinzl L, Bischoff M

11/2007    Vortrag Medica Düsseldorf: „ Weichteilmanagement bei infizierten Wunden“

08/2006    J Trauma. 2006 Aug;61(2):375-81.

                  Limb malalignment and functional outcome after antegrade versus retrograde intramedullary

                  nailing in distal femoral fractures.

                  Salem KH, Maier D, Keppler P, Kinzl L, Gebhard F

06/2008   Vortrag GOTS 2007, München: „Wirbelsäulenverletzungen und Sport“

07/2008   Gait Posture. 2008 Jul;28(1):113-9. Epub 2008 Feb 20.

                 Postural control deficit in acute QTF grade II whiplash injuries.

                 Dehner C, Heym B, Maier D, Sander S, Arand M, Elbel M, Hartwig E, Kramer M

09/2008   Vortrag: „Einsatzgebiete der navigierten Ultraschalldiagnostik in der Unfallchirurgie und Orthopädie”,

                 3-Länderkongress der DEGUM, Davos

03/2009   Vortrag 3. Ludwigsburger Kolloquium Orthopädie und Unfallchirurgie: „Kindliche Beindeformitäten“

09/2009   Vortrag 6. Ludwigsburger Kolloquium Orthopädie und Unfallchirurgie:

                 „Analyse und Behandlung von Deformitäten“

04/2010  „Behandlungsstrategie bei distalen Humerusfrakturen“,

                J. Beller, D. Maier, M. Arand, T. Geyer, 

                Trauma und Berufskrankheit, 2010, Volume 12, Supplement 3, Pages 273-278

02/2011  Vortrag Ludwigsburger Gesundsheitstage „Probleme rund ums Laufen“

03/2012  Vortrag Stuttgart  „Gelenkerhaltende Operationen am Kniegelenk“

09/2012  Vortrag Stuttgart  „Knieschmerzen bei Belastung“

2013       Vortrag Karlsruhe "Kindertraumatologie"